Samstag, 13. Oktober 2012

Mir gehts gut, ist das schlimm??

Also, will mich ja nicht beschweren, aber mit der immer und überall erwähnten Übelkeit, habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.
Gut, morgens ist mir flau im Magen, aber nur bis ich was gegessen habe.
Ich habe keinen Hunger mehr auf Süß. Und ich habe eine bleierne Müdigkeit in mir.
Meine Brüste tun weh, mal mehr und mal weniger. Aber sie haben sich verändert. Sonst, nichts.
Nicht das ich scharf wäre kotzend über der Toilette zu hängen, wirklich nicht. Aber im Internet steht oft ,dass das ein Zeichen für eine intakte Schwangerschaft ist.
Mann, ich dachte immer so bald ich schwanger bin, sind alle Zweifel weg.
Wie glücklich mussten Mütter sein, die vor dem Internet schwanger wurden und nicht tausend schlimme Sachen lesen mussten.
Ich glaube, ich muss mich und das Baby langsam davor schützen.
So,kann mir eine Mutter von einer Traumschwangerschaft erzählen, wo Ihr nicht schlecht war und ein tolles Kind rauskam??
Bitte

Kommentare:

  1. Damit kann ich leider nicht dienen, nur mit der Feststellung, dass es mir gerade (7+0) haargenauso geht und mich genau die selben Zweifel quälen. Mich haben dann die Einträge ein wenig beruhigt, die schreiben, dass sie nichts hatten und trotzdem gesunde Kinder bekommen haben.

    Gruß,
    Frau Suutje

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte nix, bis 10+3. Dann gings rund. Wait and see :))

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne Frauen, die diese Übelkeit nicht kennen...
    Bei mir kam die Übelkeit erst in der 8. Woche.
    Wie weit bist Du?
    Alles Gute!
    Lg Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe June,

    scheinbar heißt es in jeder Schwangerschaft: Alles kann, nichts muss. Und es kann auch immer alles alles bedeuten. Diese Angst kenne ich sehr gut und leider lässt man sich das auch von niemandem ausreden. Ich hoffe, es wird besser, wenn wir fühlen das Leben in uns ist. Und dann genießen wir es einfach. Abgemacht? :)

    AntwortenLöschen
  5. Guck mal, hab ich gerade bei Eltern.de gefunden:

    Keine Sorge bei fehlender Übelkeit in der Schwangerschaft
    Wenn Sie zu den Frauen gehören, die auch in den ersten Schwangerschaftsmonaten Bäume ausreißen können und keinerlei Übelkeit in der Schwangerschaft verspüren, dann sollten Sie sich aber keine unnötigen Sorgen machen. Auch solche Schwangerschaften können völlig komplikationslos verlaufen. Jede Frau ist einzigartig und damit verläuft auch jede Schwangerschaft ganz individuell. Wie einige Frauen unter Regelschmerzen oder prämenstrueller Migräne leiden, während andere auf dem Tennisplatz munter die Bälle über das Netz pfeffern, genauso haben einigen Frauen mit Übelkeit während der Schwangerschaft zu kämpfen und andere eben nicht. Man kann sich auch "unschwanger" fühlen und trotzdem ist alles in bester Ordnung. Bevor Sie sich also unnötig den Kopf zerbrechen, sollten Sie eher darüber nachdenken, mal wieder eine Runde an der frischen Luft zu drehen oder sich einen leckeren, frischen Salat zuzubereiten. Denn auch hier ist sich die Wissenschaft einig - das tut nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrem Baby gut.

    AntwortenLöschen
  6. Also jede Schwangerschaft ist ja anders,bei meiner Schwägerin z.b. war es so,ihr war nicht einmal übel,keine Brustschmerzen,keine Magensäure,keine Gewichtszunahme und sie hat vor knapp 3 Monaten eine kleine süsse Prinzessin zur Welt gebracht.

    Ich dagegen kotzend übel bis zum 6 Monat,Magensäure ohne ende und 15 Kilo mehr,jaja der eine hat halt glück und der andere nicht.

    Geniesse einfach die Kugelzeit,achja und Herzlichen Glückwunsch <3

    LG Rainbow

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe 2 gesunde, süsse, hübsche und freche Jungs (2 + 3 Jahre) und ich hatte bei beiden Schwangerschaften keine Übelkeit! Ich musste mich nicht einmal übergeben. Nix! Mir war oft flau im Magen, aber wenn ich regelmässig (spät. alle 2 Std.) eine Kleinigkeit gegessen habe, war diese Gefühl schnell wieder weg.
    Bei der 1. Schwangerschaft bin ich 2 mal panisch zum FA gerannt und habe ihn gucken lassen, ob das Würmchen noch zappelt und ob alles ok war ;)

    AntwortenLöschen
  8. Also ich kann ja nicht mit Infos dienen, aber meine Mama hatte eine Traumschwangerschaft, keine Beschwerden, keine Übelkeit, kein Kotzen. Und ich war nach 2 Stunden da, das nenn ich fürs erste Kind mal top :-)

    Wird schon alles gut so sein!

    AntwortenLöschen