Montag, 15. Oktober 2012

Der Schlaf und ich

Ich bin nur noch müde. Morgens aus dem Bett zu kommen fällt mir unglaublich schwer. Das war die Woche ok, den wir hatten Urlaub und ich der Programm -Mensch ,war so dankbar für den Schlaf! Die Nacht hatte ich das erste mal Übelkeit ( ohne brechen, aber unangenehm )! Am morgen war ich wie gerädert. Morgen muss ich wieder arbeiten und ich habe jetzt schon Angst! Wie soll ich das schaffen? Ich habe es ja keinen erzählt, also habe ich auch keine Ausrede für mein Schneckentempo .

Kommentare:

  1. Also ein Rest an 'Magen-Darm-Geschichte' ist immer eine gute Ausrede :) Außerdem ein Tipp: Morgens noch vor dem Aufstehen ein paar Kekse, eine Brezel oder ein trockenes Brötchen im Bett essen, das hilft gegen den Brechreiz oder die Übelkeit. Ansonsten hilft auch Ingwer ganz gut, und die Akkupressur-Armbänder gegen Reiseübelkeit aus der Apotheke haben sich bei mir gelohnt. Über allem thronte bei mir die Akupunktur, die augenblicklich die Übelkeit abgestellt hatte und mir für viele Stunden Erleichterung beschert hat.

    Ich gratuliere trotzdem ganz herzlich zu den Schwangerschaftssymptomen, der Übelkeit und der Müdigkeit - denn ich weiß wie sehr du darauf gewartet hast - und wie sehr es beruhigt :)

    Liebe Grüße und fröhliches Versteckspiel, das macht nämlich auch ein bisschen Spaß, so ein 'süßes Geheimnis' :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe June,

    ich wünsche dir einen tollen ersten Arbeitstag mit Geheimnis. :) Tja, und das Schneckentempo... Ich dachte auch man müsse es mir an der Nasenspitze ansehen. Jedoch haben Ausreden wie Müdigkeit und allgemeine Unlust gereicht. Eine Woche Urlaub reicht eben nicht zum erholen. ;) LG!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja die Müdigkeit, ich erinnere mich gut!

    Du schaffst das!

    AntwortenLöschen