Mittwoch, 12. Dezember 2012

Angst bei 15+0

Heute war glaube ich der schlimmste Tag in meiner Schwangerschaft.
Ich bin heute in der 16 SSW(15+0) und habe heute morgen bei meiner Frauenärztin angerufen, da ich gelbichen Ausfluss die Tage hatte.
War eigentlich der Meinung, dass das normal ist in der Schwangerschaft, aber die Arzthelferin meinte, ich soll vorbei kommen.
Meine Ärztin war nicht da und ich sollte zu ihrer Kollegin.
In der Praxis arbeitet auch eine Hebamme. Diese hat mich schon mal mit nach hinten genommen, um die Herztöne zu hören. Sie meinte schon am Anfang, nicht erschrecken, manchmal dauert das was, bis man sie findet.
Aber, sie konnte keine finden. Sie hat meiner Meinung ewig gesucht und keine gefunden.
Das kann schon mal sein, war ihre Aussage. Besser ist aber die Frau Dr. macht einen Ultraschall. Da saß ich nun, in Panik ohne meinen Mann und mit der Angst das ich ein totes Baby im Bauch habe.
Man hat mich dann netter Weise relativ schnell dran genommen, aber die Wartezeit, kam mir ewig vor. Es wurden bestimmt zwei oder drei  Patientinnen noch vor mir dran genommen.
 In der Zwischenzeit, habe ich versucht, meinen Mann zu erreichen. Als ich ihn endlich am Telefon hatte, habe ich ihn alles erzählt. Er wollte sofort kommen.
Endlich war ich dran. Als erstes wurde Ultraschall gemacht und das Herz schlägt. Kräftig.
Ich habe das erste mal bei einen Ultraschall geweint.
Die Fr. Dr. hat sich mehrmals entschuldigt, dass ich nicht sofort dran gekommen bin.
Ich habe gefragt, wie das sein kann, das die Hebamme nichts gefunden hat, sie meinte das kann schon mal vorkommen. Das mein Puls zu schnell ist oder das Baby komisch liegt.
Ich habe erst mal meinen Mann angerufen der schon auf den Weg war und Entwarung gegeben.
Ach, ich bin jetzt zwar beruhigt.Auch der eigentliche Grund meines Besuches war ohne Befund. Trotzdem, kann ich nicht verstehen, warum die Hebamme nichts gefunden hat.
Ist der in der 16 SSW noch zu früh???
Das Baby ist rumgeturnt wie verrückt. Ich habe nach dem Geschlecht gefragt,dass konnte man aber noch nicht genau sehen. Erste Vermutung, ein Mädchen?
Sonst hatte ich heute ein Gespräch mit meiner Hebamme, die mich während und nach der Schwangerschaft betreut.
Sie ist vor meinen Arztbesuch heute da gewesen und macht einen super netten Eindruck.
Ich werde wohl im Wechsel zu ihr gehen und zu meiner Ärztin. Von der Hebamme bei meiner Frauenärztin möchte ich mich nicht gern betreuen lassen.


Kommentare:

  1. Hallo June,

    das ist wirklich alles noch sehr früh! Bei den Zwillingen hatten sie ständig Probleme, die Herztöne zu finden, als ich schon in der 25. SSW war! Die sind ja wiiiinzig die Mäuse...

    Alles wird gut, halte weiterhin so toll durch! Hat die Ärztin einen Abstrich gemacht?

    LG
    Muc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hat sie. Waren keine Auffälligkeiten. PH-Wert stimmt und sie hat unterm Mikroskop nichts gefunden. Ich war so nervös, dass ich gar nicht gefragt habe, ob sie noch was einschickt.
      LG

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,
    man da hast du mir aber grad einen Schrecken eingejagt ;D
    Ich hoffe dir gehts sonst gut und du bist nun beruhigter.
    Denke an euch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke Dir. Sobald ich das Herz gesehen habe, ist mir wirklich ein Stein von "Herzen" gefallen.
      LG

      Löschen
  3. Das ist wirklich noch sehr früh um direkt die Herztöne zu finden und auch total normal wenn man sie nicht findet.
    Ich hatte da auch anfangs echt Panik, weil man ja dieses erleichterte Klopfen hören will, aber bis zur Geburt hat es nie sofort geklappt mit den Herztönen. Manchmal hat es ewig gedauert, manchmal gar nicht gefunden.
    Dein Baby ist noch klein, das versteckt sich noch gut und haut ab.
    Ultraschall bringt da Erleichterung. :)

    Ich wünsche dir dass du bald dein Baby spüren kannst, damit du vielleicht etwas weniger Angst hast. Diese blöde Angst ist so so einnehmend, ich erkenne mich hier ständig selbst wieder.

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schrecklich das im ersten Moment gewesen sein muss! Aber es ist ja Gott sei Dank alles gut!! (:

    AntwortenLöschen
  5. Schön, das alles in Ordnung.
    LG Feb

    AntwortenLöschen
  6. Liebe June, bitte mach dir nie wieder solche Sorgen, es ist WIRKLICH normal, dass die Kinder sich vorm CTG verstecken und einfach wegdrehen, meine beiden Kinder haben das sogar am Tag vor der Geburt beide geschafft (da kannte ich das aber schon von den Untersuchungen zuvor und war nicht ängstlich) und mussten 30 Minuten lang "gesucht" werden bzw. per Ultraschall kontrolliert werden.

    AntwortenLöschen
  7. Je nachdem wie ich lag haben wir am CTG direkt vorm Kaiserschnitt keine Herztöne gehört.
    Auch so früh hatte ich das bei Miriam. Und der Ausfluss war bei mir oft gelb.

    Alles gut, june! Versuch zu Glauben, dass dein Traum war wird ;-)

    AntwortenLöschen