Mittwoch, 4. April 2012

Prozente, Termine und Entscheidungen

Heute war mein freier Tag und ich kann mich nicht erinnern, so einen stressigen freien Tag gehabt zu haben.
Morgens hatten wir den Termin mit der Kinderwunschklinik. Meiner Meinung, war das Gespräch um 10 Uhr. Da bin ich eigentlich immer sehr genau. Als wir um 10 Uhr in der Praxis waren meinte die nette Sprechstundenhelferin, wir hätten den Termin erst um 11Uhr. Hmm???
Also sind mein Mann und ich erst mal in unseren Lieblingsbücherladen gegangen , wir hatten ja nun  unverhofft Zeit. Eine Stunde später und mit einen tollen Kunstbuch von Mucha( ich liebe seine Bilder), ging es wieder Richtung Klinik. Unsere Ärztin kam dann viertel nach elf reingehetzt.
Im Gespräch wurden wir dann aufgeklärt, wie eine ICSI funktioniert.
Dann habe ich meine Fragen gestellt. Meine größte Sorge, ist mein Alter. Aber da hat sie mich beruhigt. Mein AMH- Wert ist super.
Wie die Chancen stehen beim ersten mal schwanger zu werden? ( Klar, die Antwort kenne ich schon selber). 30-40%.
Das ist ja nicht gerade viel, war meine Antwort.  Das ist super viel, war ihre. Wenn sie daran denken, das es auf normalen Weg gerade 15% sind. Und sie ja gar nicht auf normalen Weg schwanger werden können.
Klar, Glas ist halbvoll. Ich bin aber eher der halbleer Typ.
Wir haben ihr gesagt, das wir im Juni normal ein Spermiogramm machen wollen. Mein Mann hat ihr dann ganz stolz erzählt, das er jetzt Johannesbrotsirup nimmt. Ob sie schon mal was davon gehört hat??
Nein, hat sie nicht. Sie wirkte kurz leicht genervt. Egal.
Ich konnte mich nicht entscheiden, wann wir starten. Ich habe immer wieder abgewogen, ob wir es jetzt schon im Juni machen oder erst später.
Mein Mann hat dann für uns entschieden. Ich werde in August mit den Medikamenten anfangen und der Transfer startet dann im September.
Und, ich bin dann noch nicht 35!!!!! Habe im Oktober Geburtstag und es wäre so toll, dann vielleicht einen positiven Befund zu haben.
Andere Sachen, haben mich eher verwirrt. Habt ihr die nicht befruchteten Eizellen einfrieren lassen??? Es ist zwar kostensparender, aber dieChancen sinken dann auf 25%. Die 30-40 haben mich ja schon gestört.
Wir haben die Unterlagen für die Krankenkasse mitbekommen und ich habe einen Schrieb den ich meiner Frauenärztin vorlegen muss. Das ich ein zweites Gespräch hatte und aufgeklärt wurde. Meine Ärztin meinte, das unterschreiben die Frauenärzte meist blind. AHHH, da kennt sie aber nicht meine. Bin mal gespannt, auf das Gespräch.
Ach und wir haben die Überweisung für eine Genetische Untersuchung bekommen.
Von den Gesetz von Frau Schröder, gibt es keine News.
Wenn wunderts. Meine Wunschärztin meinte, das das noch gut ein Jahr dauern kann, wenn überhaupt was passiert.
Später haben wir unser Auto in die Werkstatt gebracht. Das tun wir immer in meine Geburtstadt. Der Mechaniker meinte, das er die Beule wahrscheinlich nicht 100 % rauskriegt ohne sie überzulackieren.
Fassungslosigkeit bei meinen Mann. Was meinen sie den wieviel Prozent?
60-70, die Antwort.
Und was soll ich euch sagen, als wir nach drei Stunden wieder kamen, strahlte uns der Mechaniker an und meinte er hat es doch 100% hinbekommen.


Kommentare:

  1. Hallo June,
    ich weiß nur das man befruchtete Eizellen einfrieren lassen kann. Leider haben wir immer so wenig, dass es bisher nie geklappt hat. Für die Kosten einer ICSI würden wir 3 Kryoversuche bekommen. Naja, vielleicht ja beim nächsten mal, wenn Frau Schröder mal in die Puschen kommen würde.
    Ich verpasse meinem Mann immer Maca fertil Kapseln :-) Am 17. April erfahren wir dann ob die Kapseln auch was gebracht haben. Bin schon total gespannt.

    Liebe Grüße vom Feechen

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    wenn Ihr welche habt - würde ich sie unbedingt einfrieren lassen! Wir haben ja leider nie was zum einfrieren... Du weisst nie was kommt und so habt Ihr zumindest immer noch die Kyro Möglichkeit! ...aber erstmal abwarten, DAS habe ich inzwischen gelernt ;-) Schön, dass Ihr einen Termin gefunden habt :-) Frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch ein halbleerer Typ ;-) Und wegen der 35 brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen, ich bin schon 35 und mir hat die Ärztin am Dienstag gesagt, dass ich noch jung wäre und keinen Zeitdruck hätte und ja nicht ivf-Zyklus an ivf-Zyklus anschließen soll, sondern zwischendurch pausieren soll.

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle,
    eure Chancen hat Sie aber gut hochgepuscht :D Bei uns hiess es auch wenn ich 25 bin sind die Chancen nicht besser als 25-30% (OK wir hatten auch TESE Material) und danach sanken die Chancen auf höchstens 15%....

    Ich hatte 14 Eizellen und man hat alle versucht zu befruchten, naja irgendwie haben sich nur 3 geteilt und so haben Sie mir 3 eingesetzt 14 musste ich zahlen und daraus geworden ist nix. :( Entmutigen möchte ich dich nicht!
    Hätte ich die Chance zum einfrieren gehabt, ich hätte es gemacht und eine Kryo versucht, immerhin nicht noch eine OP und kostensparender. Drück euch die Daumen

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    @KIBW meine Ärztin bezieht den Wert nach einer Statistik.
    Dort liegt der Wert bei 38%.
    Ich schreibe ja hier noch über ungelegte Eier:)))
    Meine Ärztin hat mir davon abgeraten, mehr als 2 Eizellen einzusetzen. Die Gefahr von Drillingsschwangerschaften sei bei Frauen meines Alters zu hoch.
    Aber wie gesagt, erst mal schauen, wie es kommt.

    AntwortenLöschen
  6. Drück dir die Daumen!

    Ich würde aber auch einfrieren lassen, Kyros sind einfach wesentlich günstiger!!

    AntwortenLöschen