Freitag, 1. Februar 2013

23 SSW, Gedanken

23 SSW. Und immer noch höre ich den Spruch, dass man kaum einen Bauch sieht. Ich weiss nicht, aber es stört mich unglaublich. Ich finde nämlich schon, dass ich einen Bauch habe.
Weiss nicht, aber ich mache mir Sorgen, wenn ich höre, dass kaum Bauch da ist.Besonders da ich in einen Schwangerschaftsbuch stehen habe, dass es ein Zeichen für die Unterversorgung der Plazenta sein kann.
Bei der letzten Unterversorgung war alles super. Das Babymädchen war in der 22SSW 28cm und 450g schwer.
Auch spüre ich das Babymädchen sehr unregelmäßig. Gestern war ich schon voll nervös, weil ich bis abends nichts gespürt habe.
Abends kamen dann ein paar Tritte, aber sehr unregelmäßig. Ist das normal? Vielleicht ein Wachstumsschub?
Ich möchte nicht schon wieder zum Arzt. Also erstmal abwarten.
Heute morgen habe ich sie schon wieder gespürt. Liegt das an der Vorderwandplazenta?
Wenn ich andere Frauen höre die richtige Tritte spüren und das immer, bin ich schon was neidisch.

Kommentare:

  1. Klingt alles total normal. Und mein Bauch kam auch immer spät, den Kindern ging es aber prächtig!
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Neeein alles total normal. Gibt große und kleine Bäuche. Dann hast du eben ein tolles Bindegewebe, dass nicht sofort völlig nachgibt, ist doch gut!
    Blöde Sprüche gibts zu allem, wenn der Bauch nicht zu klein ist, ist er zu groß. Das ist auch schön, wenn man sich ständig anhören darf "ist bald so weit, oder???".

    Und Kindsbewegungen sind zu dem Zeitpunkt auch völlig unterschiedlich. Manche spüren das schon doller (vor allem wenns nicht das erste ist), oft aber eher unregelmäßig. Ich weiß noch dass ich genau zu der Zeit ins Krankenhaus gefahren bin weil ich sie nicht mehr gespürt habe. Da meinte der Arzt das sei eh früh sie überhaupt schon zu spüren!
    Doller wirds auf jeden Fall noch. Überleg mal wie klein das Baby noch ist, das hat doch noch gar nicht so viel Kraft dich richtig fest zu treten.

    AntwortenLöschen