Mittwoch, 23. Mai 2012

Eltern, Arbeit und Babys

Wir haben es meinen Eltern erzählt. Es ist mir verdammt schwer gefallen, keine Ahnung warum. Bei Freunden war es einfacher. Meine Mutter hat so reagiert, als hätte sie damit schon gerechnet. Sie war komischerweise kein bisschen überrascht. Warum wir den daraus so ein Geheimnis machen? Das ist doch nichts schlimmes und viele haben das Problem.
Jetzt bin ich froh, das wir das auch hinter uns haben. Ich bin kein Mensch für Geheimnisse. Im nachhinein hätten wir es wirklich schon früher sagen können.
Sonst bin gerade in der PMS-Phase und mir geht es verdammt gut.
Vielleicht liegt es an dem Besuch bei der Heilpraktikerin??
Meine Freundin hat ihr Baby bekommen. Auch damit konnte ich gut umgehen. Kein Gefühl der Trauer und des Neids.
Einzig die Arbeit zieht mich runter. Wir haben eine neue Bezirksleitung.
Die Frau ist fordernd, was an sich nicht schlecht ist. Sie ist eine Zahlen und Statistik Person, alles muss in Zahlen begründet werden. Für jede Tabelle gibt es ein Datum mit Abgabetermin.
Mir macht das eigentlich Spass, mit Zahlen spielen und Lösungen suchen.
Was mich ärgert, ist meine Vorgesetze. Sie hat Null Lust darauf und kümmert sich einen Dreck um die Abgabetermine. Den einen konnten wir deshalb schon nicht halten. Sie ist einfach früher nach Hause gegangen und ich hatte noch eine andere Tabelle zu machen. Den Ärger haben wir beide bekommen. Aber diesmal habe ich meinen Mund aufgemacht und gesagt, wie es bei uns abgeht.
Mir fehlt einfach der Teamgeist. Auch das zusammen an Lösungen arbeiten.
Gestern hat mich über eine Plattform eine Headhunterin kontaktiert.
Das passiert mir super selten.
Aber ich kann nur zum Quartal kündigen. Das wäre jetzt zum Oktober.
Und da wollen wir die ICSI machen.
Es passt einfach nicht.

1 Kommentar:

  1. Das leidige Thema Arbeit... Kopf hoch. Es wird schon werden... LG!

    AntwortenLöschen